Digitales Geschichtsbuch

Projekt der Klasse 10b

Internationale Ereignisse

1950

Am 25.06. brach der Koreakrieg aus und schon bald ging die Angst vor einem dritten Weltkrieg, genauso wie atomarer Vernichtung um.

Dagegen kam am 07.09. der erste deutsche Farbfilm nach Kriegsende in die Kinos. Der Titel lautete:“Hans Deppes Schwarzwaldmädel“, der Prototyp des deutschen Heimatfilms.

1951

Am 09.05. war der Wechselkurs in D-Mark.

Außerdem übernahm am 15.05. Bundeskanzler Konrad Adenauer zusätzlich das Amt des Außenministers.

1952

Erstmals nach Kriegsende nahm wieder die deutsche Mannschaft an den Olympischen Spielen teil. Bei den Olympischen Winterspielen vom 15.02. bis zum 25.02. in Oslo gewannen sie sogar zweimal Gold, Silber und Bronze. Bei den Sommerspielen vom 09.07 bis zum 03.08. in Helsinki gab es jedoch für die deutsche Mannschaft kein Gold, dafür Silber und Bronze.

Am 06.02. bestieg Queen Elisabeth II. den Thron, nachdem ihr Vater George VI. verstorben war.

1953

Nach dem Tod Josef Stalins am 05.03. begann der Prozess der Entstalinisierung in der UdSSR (Sowjetunion). Das heißt, es führte zu Lockerungen der Zensur in Kunst und Literatur. Zudem wurde erstmalig die Ära des Stalinismus öffentlich kritisch aufgearbeitet.

Am 29.05. gelang es den Bergsteigern Edmund Hillary und Tenzing Norgay als erstes den Mount Everest zu besteigen.

Am 02.06. fand außerdem die Krönung von Elisabeth II. zur Königin des Vereinigten Königreichs statt. Sie wurde auch im deutschen Fernsehen übertragen.

1954

Vom 16.06. bis zum 04.07. fanden die Fußball-Weltmeisterschaften in der Schweiz statt. Es traten 16 Nationalmannschaften an. Erstmals wurden die Spiele direkt im Fernsehen übertragen und etwa 90 Millionen Menschen sahen die Begegnungen des Turniers vor rund 4 Millionen Schwarz-Weiß-Fernsehern. Außenseiter Deutschland gewann das Turnier nach einem 3:2-Sieg gegen das favorisierte Ungarn und wurde im Finale von Bern zum ersten Mal Fußball-Weltmeister. Für viele Deutsche erhielt das „Wunder von Bern“ Symbolkraft als Zeichen des Aufbruchs nach dem verlorenen Weltkrieg und den Entbehrungen der Nachkriegszeit.

1955

Am 01.12. wurde die Afroamerikanerin Rosa Louise Parks in Montgomery Alabama verhaftet, weil sie sich weigerte ihren Sitzplatz im Bus für einen männlichen, weißen Fahrgast zu räumen. Das war die Geburtsstunde der schwarzen Bürgerrechtsbewegung in den USA.

1956

Vom 26.01. bis zum 06.02. fanden die Olympischen Winterspiele in Cortina d’Ampezzo in Italien statt. Dabei gewann die Sowjetunion, die zum ersten Mal teilnahm, die meisten Medaillen.

Außerdem fand am 24.05. im schweizerischen Tessin der erste „Grand Prix d’Eurovision de la Chanson“ statt. Siegerin wurde Lys Assia von der Schweiz, somit handelte es sich um einen Heimsieg.

1957

Nach dem Saarabkommen, was die BRD und Frankreich am 27.10.1956 beschlossen hatte, trat das Saarland am 01.01. wieder der Bundesrepublick bei.

Es verschärften sich die Konflikte zwischen den Großmächten der USA und der Sowjetunion, denn es herrschte ein Wettlauf in der Weltraumfahrt. Mit dem Sputnik 1, der Sowjetunion, begann am 04.10. das Zeitalter der Raumfahrt.

Inicio | sputnik1
Sputnik 1

Am 22.10. wurde außerdem Konrad Adenauer erneut zum Bundeskanzler gewählt.

1958

Elvis Presley, der King of Rock ´n Roll, diente in der Bundesrepublik. Denn er war nach Deutschland gekommen, um seinen Wehrdienst bei den stationierten Kräften der USA-Armee abzuleisten und wurde dabei als Star begrüßt.

Im Jahr 1958 fand zudem die Brüsseler Weltausstellung im Zeichen des Atomiums statt, das als Sinnbild und Wahrzeichen galt.

Brüsseler Weltausstellung im Zeichen des Atomiums – die Welt im Banne des Atoms
Atomium während der Weltausstellung

1959

1959 fand die letzte Außenministerkonferenz der vier Mächte in Genf statt. In zwei Sitzungsrunden vom 11.05. bis zum 20.06. und 13.07. bis zum 5.08.1959 legten die westlichen Alliierten einen Friedensplan, den Herter-Plan vor. Dieser war der letzte gemeinsame Vorschlag der Westalliierten für eine Wiedervereinigung Deutschlands.

Es ist auch das Jahr der Weltraumeroberung. Am 28.05. wurden die beiden Rhesus-Affendamen Able und Miss Baker von der US-Raumfahrtbehörde NASA etwa 580km ins All geschossen, um zu testen, wie sich die Schwerelosigkeit auf ihre Körper reagierten. Sie waren die ersten beiden Tierastronauten, die lebend auf die Erde zurückkehrten. Außerdem landete im September der erste Flugkörper, die sowjetische Sonde „Lunik 2“ auf dem Mond.

Albert, Laika, Able & Co. - Hunde und Affen im Weltall (Archiv)

Heinrich Lübke wurde am 01.07. als Nachfolger von Theodor Heuss zum deutschen Bundespräsidenten gewählt.

Quellen

https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=3&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwiV-czE1PboAhX8SxUIHSyYCkQQFjACegQIBBAB&url=https%3A%2F%2Fblog.geschenkzeitung.de%2F1950er-jahre%2F&usg=AOvVaw1aPVfo02VFFZD2s8qxfYSC 10.04.20

https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=4&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwiV-czE1PboAhX8SxUIHSyYCkQQFjADegQIBRAB&url=http%3A%2F%2Fwww.franken-online.de%2Fstefan.arold%2Ffifties-chronik.html&usg=AOvVaw2Hhuwty9cAL-zg3m4FIqj8 12.04.20

https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=9&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwiV-czE1PboAhX8SxUIHSyYCkQQFjAIegQIChAB&url=https%3A%2F%2Fwww.focus.de%2Fpolitik%2Fdeutschland%2Fdeutschland-die-50er-jahre_aid_175863.html&usg=AOvVaw3u0Gk24mZa2agGhBVekkZJ 12.04.20

https://www.bpb.de/ 12.04.20

Theme von Anders Norén